Tarifvertrag awo saarland entgeltgruppen

Verdi betreibt seit Dezember 2008 ein Mitgliedsnetzwerk, das Verdi-Mitgliedern offen steht. [43] Neben Mitgliederinformationen und Online-Diensten ermöglicht das Netzwerk Mitgliedern, in Foren Kontakt zu setzen und Fachwissen und Erfahrungen auszutauschen. [44] 2012 wurde dem Mitgliedernetzwerk eine Arbeitsplattform für Ausschüsse, interessengruppen, Shop Stewards und andere Personen hinzugefügt, die sich aktiv am Betrieb von Verdi beteiligen. Die Mitglieder dieser Plattform können sie verwenden, um Diskussionen in geschlossenen Gruppen zu führen, zu chatten und Informationen bereitzustellen. [45] [46] ver.di Bildung + Beratung, kurz ver.di b+b genannt, ist verdis Bildungseinrichtung, die bundesweit tätig ist. Sie ist verantwortlich für die Durchführung von Seminaren für gesetzlich vorgeschriebene Interessengruppen, nämlich Betriebsrat, Personalrat und Mitglieder des Jugend- und Trainees Council (JAV), sowie Mitglieder von Vertretungsgremien für behinderte Arbeitnehmer und Arbeitnehmervertretungen. ver.di b+b wurde vom unabhängigen Institut für „Lernerorientierte Qualitätsprüfung in der Weiterbildung” geprüft und zertifiziert. Kritiker warfen Verdi zudem vor, sich für Arbeitnehmerrechte und faire Löhne in der Öffentlichkeit stark zu halten, diese Ziele aber intern nicht erreichen zu wollen. Ein Beispiel war die Kantine am Verdi-Hauptsitz in Berlin, die vom internationalen Catering-Unternehmen Sodexo betrieben wurde. Wie in der Branche typisch, schließt Sodexo keine Industrietarifverträge ab, sondern setzt Tarifverträge auf Unternehmensebene ein.

[80] Nach Informationen der Neuen Ruhr Zeitung lagen die Löhne der Beschäftigten der Mitverdi eng mit Verdi verbundenen Arbeitnehmerakademie (DAA) unter dem Satz, den Verdi mit Konkurrenten wie der AWO oder der Diakonie ausgehandelt hatte. [81] Auch die Aktionen von Verdi während der Streiks stehen immer wieder in der Kritik, wobei in einigen Berichten behauptet wird, dass die Beschäftigten in Einzelfällen zum Streik gezwungen wurden, was die Gewerkschaft bestritt. [82] Kritiker bezeichnen auch mehrere von Verdi organisierte Streiks als unverhältnismäßig. [83] [84] Zugang zu Tarifverträgen der Regierung Kanadas, die Informationen über Die Lohnsätze, die Arbeitsbedingungen, die Beschäftigungsbedingungen und die Urlaubsbestimmungen enthalten. Verdi setzt sich dafür ein, tariflich die Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten zu sichern und zu gestalten. [47] In der Vergangenheit plädierte Verdi mehrfach für die Aufrechterhaltung der Tarifeinheit und behauptete, sie unterstütze die Durchsetzungskraft des Personals und die Akzeptanz von Tarifverhandlungen. [48] Verdi wies alle Versuche zurück, das Streikrecht der Beschäftigten zu ändern, und kündigte an, gegen entsprechende gesetzliche Beschränkungen vorgehen zu wollen, auch wenn es fälle vor dem Bundesverfassungsgericht einleiten werde. [49] [50] Im Rahmen der Tarifpolitik setzt Verdi vor allem auf die Gleichstellung von Männern und Frauen. [51] Gender Mainstreaming spielt zusätzlich eine Rolle, wenn es um die Zusammensetzung des gewerkschaftseigenen Vorstands geht. [52] Ein weiteres Ziel der Tarifpolitik von Verdi ist es, Löhne und Renten in den alten und neuen Bundesländern in Einklang zu bringen. [53] [54] Innerhalb der einzelnen Abteilungen können Fachgruppen und Fachkommissionen gebildet werden, um insbesondere die spezifischen Interessen einzelner Berufe zu unterstützen und zu fördern.

Verstehen Sie den Tarifverhandlungsprozess, erhalten Sie Aktuelles über den Stand der Verhandlungen und finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.